F R E I S P R U C H

22.03.2016 | Sebastian Glathe

dieses Mal vor dem Amtsgericht Hannover und dieses heute wegen entschuldigenden Notstand nach § 35 BtMG !!!

Erstmals hatten wir diesen Fall im Sommer 2015 anverhandelt und das Gericht – ich hatte darüber berichtet – hatte mehrfach eine Einstellung des Verfahrens angeboten. Zum Glück hatte der Mandant - ein an Erwachsenen -ADHS erkrankter 33-jähriger Mann - auf eine Entscheidung bestanden und sie heute bekommen . Im Unterschied zum Karlsruher Fall hatte der Angeklagte zum Tatzeitpunkt die Erlaubnis nach § 3 Abs.2 BtMG für den Bezug von Cannabisblüten aus der Apotheke , aber nicht das nötige Geld , um sie dort auch zu holen. Vielmehr hatte er seine 13 g auf dem Schwarzmarkt erworben und war nun des unerlaubten Besitzes angeklagt worden. Das Gericht hat in vier (!) Hauptverhandlungstagen umfangreich Beweis erhoben und neben dem begleitenden Arzt Dr.Grotenhermen und der ADHS - Schwerpunktärztin noch einen weiteren psychiatrischen Sachverständigen sogar den Leiter der Bundesopiumstelle , Herrn Dr. Cremer- Schaeffer vernommen. Fazit : Klarer Freispruch , da es meinem Mandanten nicht zuzumuten sei, nicht auf das (illegale) Cannabis zuzugreifen, wenn er die wirtschaftlichen Mittel nicht habe. Freudentränen im Gerichtssaal beim Mandanten und seiner Familie.

   

Konradstrasse 15 a
D-79100 Freiburg im Breisgau

fon +49 761 707 13 30
fax +49 761 707 13 31

glathe(at)kanzlei-glathe.de

PROFIL
Sebastian Glathe

„Ich freue mich, Sie als neuen Mandanten zu gewinnen und in folgenden Rechtsgebieten zu vertreten:“

  • Strafrecht
  • Verwaltungsrecht
  • Verfassungsrecht
  • Zivilrecht

mehr über S. Glathe →

Öffnungszeiten

MONTAG - FREITAG: 09:00 - 12:30 UHR
MO, MI, DO: 14:00 - 17:00 UHR

Sprachen

DEUTSCH, ENGLISCH, FRANZÖSISCH UND RUSSISCH

IN BÜROGEMEINSCHAFT

SEBASTIAN GLATHE
DR. KLAUS ESCHENBURG
CLAUDIA VOGEL

 

Konradstraße 15a
D 79100 FREIBURG IM BREISGAU

 

FON +49 761 707 13 30
FAX  +49 761 707 13 31
mail(at)kanzlei-glathe.de

NOTDIENST

FON +49 171 420 13 45