Der Notstand wird greifbar im Gerichtssaal

08.03.2016 | Sebastian Glathe

Ich streite für meinen Mandanten um sein Recht aus § 34 StGB, wonach derjenige gerechtfertigt und somit straflos handelt, der durch die Begehung seiner Straftat höherwertigere Rechtsgüter - wie beispielsweise Leben und Gesundheit - schützt als diejenigen , die er durch seine Straftat verletzt. Letztere sind so apokryphe Werte wie "Rechtsfrieden" oder "Volksgesundheit" (sic!) , die sicherlich zurücktreten müssen , wenn es gilt, die körperlich - geistige Integrität zu wahren. 

Im Gerichtssaal berichtet nun der gequält wirkende Vater den Tränen nahe von den jahrelangen verbalen Aggressionen und Tätlichkeiten gegen seine Eltern, als die Erkrankung noch nicht oder nur schulmedizinisch behandelt wurde. Es ist ihm anzumerken , dass er sich Vorwürfe macht , weil er seinen Sohn so lange nicht verstanden habe.
Im Einklang mit dem Sachverständigen schildert er dann die im Fall seines
Sohnes erfolgreiche Therapie mit ThC.
Mittlerweile weiß auch der 62-jährige Vater, dass er selber ADHS hatte und hat...

Konradstrasse 15 a
D-79100 Freiburg im Breisgau

fon +49 761 707 13 30
fax +49 761 707 13 31

glathe(at)kanzlei-glathe.de

PROFIL
Sebastian Glathe

„Ich freue mich, Sie als neuen Mandanten zu gewinnen und in folgenden Rechtsgebieten zu vertreten:“

  • Strafrecht
  • Verwaltungsrecht
  • Verfassungsrecht
  • Zivilrecht

mehr über S. Glathe →

Öffnungszeiten

MONTAG - FREITAG: 09:00 - 12:30 UHR
MO, MI, DO: 14:00 - 17:00 UHR

Sprachen

DEUTSCH, ENGLISCH, FRANZÖSISCH UND RUSSISCH

IN BÜROGEMEINSCHAFT

SEBASTIAN GLATHE
DR. KLAUS ESCHENBURG

 

Konradstraße 15a
D 79100 FREIBURG IM BREISGAU

 

FON +49 761 707 13 30
FAX  +49 761 707 13 31

NOTDIENST

FON +49 171 420 13 45

Datenschutzerklärung

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung