Entsetzen im Gerichtsaal

23.12.2014 | Sebastian Glathe, Strafrecht

Abgespielt werden die Aufnahmen der Polizeinotrufe, die mein Mandant vor der Tat absetzt. Wir müssen hören, wie der spätere Täter den Polizeibeamten anfleht, doch Polizeikräfte zu schicken, es ginge um Mord. Mein Mandant nennt seinen Namen, den Namen des späteren Opfers - der Pfarrer - und den späteren Tatort in Freiburg-Herdern. Mein Mandant spricht ruhig und geordnet, der Beamte nimmt ihn nicht ernst und führt das Gespräch in einer sichtlich entnervten Weise, erkennbar überfordert von der Situation. Als der spätere Täter zum dritten Mal anruft, verweist der Beamte - nun deutlich unfreundlich und wenig professionell - auf die Psychiatrie und legt den Hörer auf. Wenig später ist der Pfarrer tot!!!

Im Gerichtssaal hört man am Ende der Aufnahmen nicht einmal mehr ein Atmen, alle ringen um Fassung.

Konradstrasse 15 a
D-79100 Freiburg im Breisgau

fon +49 761 707 13 30
fax +49 761 707 13 31

glathe(at)kanzlei-glathe.de

PROFIL
Sebastian Glathe

„Ich freue mich, Sie als neuen Mandanten zu gewinnen und in folgenden Rechtsgebieten zu vertreten:“

  • Strafrecht
  • Verwaltungsrecht
  • Verfassungsrecht
  • Zivilrecht

mehr über S. Glathe →

Öffnungszeiten

MONTAG - FREITAG: 09:00 - 12:30 UHR
MO, MI, DO: 14:00 - 17:00 UHR

Sprachen

DEUTSCH, ENGLISCH, FRANZÖSISCH UND RUSSISCH

IN BÜROGEMEINSCHAFT

SEBASTIAN GLATHE
DR. KLAUS ESCHENBURG

 

Konradstraße 15a
D 79100 FREIBURG IM BREISGAU

 

FON +49 761 707 13 30
FAX  +49 761 707 13 31

NOTDIENST

FON +49 171 420 13 45

Datenschutzerklärung

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung